Studie zu Fähigkeiten

In der aktuellen Studie „Beyond Academic Learning“ der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), vorgestellt von Bildungsdirektor Andreas Schleicher, wird darauf hingewiesen, dass Sprachen, Naturwissenschaften und Mathematik zwar wichtig seien, aber für die Entwicklung der Schüler:innen käme es im Übergang zum Erwachsenenleben eben auch auf andere Fähigkeiten an. Schleicher warb dafür, dass Schule mehr Kreativität und Selbstverantwortung fördern müsse.
Die österreichischen Waldorfschulen haben über viele Jahre immer wieder an der PISA-Studie teilgenommen und stets gezeigt, dass sie in den Bereichen Sprachen, Naturwissenschaften und Mathematik gut mithalten können, aber eben AUCH und BESONDERS Wert auf Persönlichkeitsbildung legen und daher Kreativität und Selbstverantwortung fördern. Hier die gesamte Pressemeldung lesen